Vorschläge für Ergänzungen zu Ihrer Datenschutzerklärung (Nutzung ohne Gewähr!)

Datenerfassung für die Durchführung von Video Konferenzen


Jitsi Meet/Web RTC

Für die Übertragung von Video- und Audiosignalen während der Videokonferenz kommt die quelloffene Software Jitsi Meet zum Einsatz. Auf Basis von WebRTC werden Daten bzw. Media-Streams via Datagram Transport Layer Security (DTLS) und Secure Real-time Transport Protocol (SRTP) verschlüsselt übertragen. WebRTC bietet allerdings derzeit noch keine Möglichkeit, Videokonferenzen mit mehreren Personen Ende-zu-Ende zu verschlüsseln. Das bedeutet: Auf dem Transportweg bzw. im Netzwerk ist die Videokonferenz verschlüsselt, auf dem Videokonferenz-Server hingegen, der Jitsi Meet hostet, wird der gesamte Datenverkehr entschlüsselt und ist damit für den Betreiber einsehbar. Wir speichern bzw. protokollieren keinerlei Informationen über Sie bzw. die Inhalte der Videokonferenz. Wir handeln somit hier gemäß Art. 5 DSGVO (Datenminimierung).


Textbasierter Chat in der Video Konferenz (Logfiles)

In den Log-Dateien von Jitsi Meet, welches als Videobridge fungiert, können personenbezogene Daten gespeichert werden. In diesem Fall könnte dies Ihre IP-Adresse betreffen, die Sie von Ihrem Provider erhalten haben. Wir verwenden den Loggin-Standard „Warning“. Dies hat zur Folge, dass Ihre IP-Adresse nicht gespeichert wird. Wir handeln somit hier gemäß Art. 5 DSGVO (Datenminimierung).


Eigener STUN / TURN-Server

Das STUN-Protokoll erkennt Clients, die sich bspw. hinter einem Router oder einer Firewall befinden und eine NAT-Adresse haben. Mit Hilfe des STUN-Servers können NAT-Clients ihre öffentliche IP-Adresse erfahren und sind anschließend in der Lage eine direkte Kommunikationsverbindung zwischen (zwei) Teilnehmern herzustellen. Unsere Jitsi-Instanz nutzt einen von uns betrieben STUN- / TURN-Server. Durch diese organisatorische und technische Maßnahme handeln wir gemäß Art. 5 DSGVO („Integrität und Vertraulichkeit“).



Datenerfassung auf dieser Website durch VideoChat-Kontaktformular


Wenn Sie uns per VideoChat-Kontaktformular Anfragen zukommen lassen oder einen Termin buchen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen beim Videochat-Anbieter (123.chat) und bei uns gespeichert. Diese Daten werden nicht ohne Ihre Einwilligung weitergegeben.


Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.


Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.